Herren IV - Kreisliga C Nordwest

DIE SENSATION KNAPP VERPASST

Die Rückrunde startete für uns mit einem echten Kracher gegen die Dritte aus Großaspach. Nach zwischenzeitlichen Führungen von 6:1 und 8:4 konnte das Spiel erst im fünften Satz des Schlossdoppels mit 9:7 für uns entschieden werden. Beim zweiten Rückrundenspiel in Sulzbach/Murr kam mit Martin Liebs unser neuer Spieler aus der dritten zum ersten Einsatz für die Herren 4. Bereits in den Doppeln wurde mit drei Siegen ein guter Grundstock gelegt um gegen Ersatzgeschwächte Sulzbacher einen guten Sieg einzufahren. Beim Heimspiel gegen Weissach 3 wurde erstmals eine Frau in einem Murrhardter Herrenteam eingesetzt. Martina Hauke führte uns als Spitzenspielerin zu einem deutlichen Sieg. Da auch Weissach Unterstützung einer Dame hatten, konnte zu Beginn ein echtes Mixed gespielt werden. Gegen Spiegelberg folgte ein deutlicher Sieg. Beim Spiel gegen Großerlach lief dann einiges gegen uns und wir mussten den Gegnern zum Sieg gratulieren. Damit standen wir mit dem Rücken zur Wand und durften keinen Punkt mehr liegen lassen um noch Meister zu werden. Wir wussten, dass wir nun enorm gefordert und natürlich auch gejagt waren und hatten noch drei Spiele vor uns. Zum Auswärtsspiel in Oppenweiler sind wir daher erstmals mit einem vollen Aufgebot und den ersten sieben Spielern aus der Aufstellung angereist um nichts dem Zufall zu überlassen und uns auch im Doppel alle Karten offen zu halten. Kurz vor Spielbeginn haben wir uns dann für die Bestbesetzung entschieden. In einem spannenden Spiel schwankten die einzelnen Matches lange hin und her und wir standen im letzten Einzel schon mit 0:2 zur Wand. Mit viel Geschick konnte dieses noch gedreht werden, das Abschlussdoppel war schon deutlich gewonnen. In der darauffolgenden Woche folgte eine dramatische Partie in Burgstettens rutschiger Ersatzhalle. Fortuna sollte leider nicht auf unserer Seite sein und so konnten wir lediglich ein Unentschieden einfahren, welches uns leider die Meisterschaftsträume zerplatzen ließ.

Nach dieser Partie viel es uns sehr schwer zum letzten Spiel motiviert anzutreten und man merkte uns die Enttäuschung noch spürbar an. Letztlich konnten wir mit einem abermals engen Sieg die Saison beenden. Punktgleich und lediglich mit dem schlechteren Spielverhältnis landeten wir auf dem zweiten Platz hinter Meister Großaspach 3. Wir können allerdings sehr zufrieden mit uns sein. 5 der 8 regelmäßig eingesetzten Spieler haben eine positive Bilanz gespielt und auch die Ersatzspieler konnten fast alle punkten. Mit Maximilian Schümann (11:4) und Luca Layher (12:3) haben zwei Jugendliche ein wunderbares erstes Jahr bei den Herren gespielt. Martin Stolz schaffte im vorderen Paarkreuz eine ausgeglichene Leistung (11:11) und Martin Liebs konnte sich als neuer Spitzenspieler in der Rückrunde gut etablieren (7:5). Eine Bank im mittleren Paarkreuz wurde Jonathan Wurst (15:8), im hinteren überzeugte Max Gruber (18:5). Rainer Köhler spielte etwas wechselhaft (13:18), Björn Wolpert spielte fast ausgeglichen (6:8). Für Oskar Weinbeer war das mittlere Paarkreuz in derHinrunde leider etwas zu schwer (1:14). Ein Dank geht an die vier Ersatzspieler Martina Hauke (1:1), Luca Schwarz  1:0), Patrick Ginal (1:0) und Marc Altvater (0:1). Im Doppel konnten wir einige sehr starke Paarungen aufstellen.  Max/Jonathan überzeugten mit 8:2, Rainer/Martin S. mit 6:1 sowie Maxi/Luca mit 5:0. 12 weitere Paarungen spielten insgesamt positiv.

Die Vierte geht mit minimal veränderter Aufstellung in die neue Saison: Martin Liebs, Martin Stolz, Jonathan Wurst, Max Gruber, Rainer Köhler und Patrick Ginal. Unterstützt werden wir wieder von einigen Jugendlichen (Maxi, Luca, Tom) sowie den Damen. Wir freuen uns sehr, dass wir mit Patrick ein neues Gesicht in unserer Mannschaft begrüßen können und wünschen ihm viel Erfolg bei uns. Oskar und Björn werden hingegen in der fünften an den Start gehen, wir wünschen euch viel Erfolg dabei. Es hat uns sehr gefreut mit euch zusammenzuspielen.

Aktuelle Termine, Ergebnisse und Tabelle (click-tt)