Herren IV

Herren IV - Kreisliga B Nordwest

AUFSTIEG!!!

War man in der Vorsaison noch minimalistisch am Aufstieg gescheitert war das Motto zur Saison 18/19 schnell festgelegt und man strebte deutlich den Aufstieg an. Eine bunt gemischte Mannschaft, welche von den jungen Wilden Luca Layher, Tom Petritschka und Tassilo Richardon angeführt wurde kämpfte sich stark in die Saison hinein und stand dabei lange Zeit an der Spitze der Tabelle, ehe man gegen Ende der Hinrunde in den letzten vier Spielen fünf Punkte liegen lassen musste. Der junge Kern der Mannschaft um Patrick Ginal, Jonathan Wurst, Martin Stolz und Max  Gruber
schaffte gemeinsam mit der soliden Basis um unsere Routiniers Martin Liebs, Rainer Köhler und Karl Erhard einen guten Umschwung und so fasste man sich ein Herz und schrammte zu Rückrundenbeginn nur knapp an der Sensation vorbei, als man das Spiel gegen den eindeutigen Spitzenreiter Nellmersbach erst im Schlussdoppel abgeben musste. In der Rückrunde musste das Team insgesamt 5 Mal ins Schlussdoppel, was die Mannschaft enorm zusammenschweißen ließ. Alle Jugendspieler spielten positiv auf. Martin Stolz. musste nur einmal dem Gegner gratulieren (9:1), Jonathan spielte genial auf (13:4), Patrick blieb positiv (10:8) und Max brachte die meisten Einzelpunkte mit nach Hause (15:13). Rainer (13:14), Martin Liebs (8:11) und Karl (2:4) spielten minimal negativ, konnten aber alle einige Punkte beisteuern. In den Doppeln traten wir mit zwei etablierten Teams an. Patrick/Rainer spielten ausgeglichen (5:5), Jonathan/Max minimal positiv (8:7). Max steuerte noch 5 weitere Doppel-Siege bei und spielte insgesamt (13:9). 24 weitere Paarungen waren am Tisch!

Zum Schluss der Runde folgte der Showdown in Kaisersbach. Beim Freitagabend-Spiel lagen wir nach unglücklichem Beginn und vier Spielen im fünften Satz viel zu schnell 0:4 zurück und mussten den ganzen Abend einem Rückstand hinterherlaufen. Beim Stand von 8:7 mussten Max/Jonathan wie bereits im ersten Spiel der Hinrunde gegen Kaisersbach zum Schlussdoppel antreten. Viel zu schnell lag man 0:2 und 1:5 zurück, ehe unser Spitzendoppel zu bekannter Form fand und zur Aufholjagd ansetzte. Nach fast vier Stunden konnte man endlich den Sieg und damit den sicheren Aufstieg als Vizemeister feiern. Eine lange Saison wurde anschließend mit den tollen Sportkameraden aus Kaisersbach bis tief in die Nacht hinein begossen. Zur neuen Runde treten wir nur minimal verändert an und können auf unsere jungen Wilden bauen, welche gemeinsam mit uns versuchen werden den Klassenerhalt zu sichern. Die Liga ist sehr stark und wir werden gut zu kämpfen haben.

Aktuelle Termine, Ergebnisse und Tabelle (click-tt)