Herren II

Herren-Bezirksliga

SF Großerlach : TV Murrhardt II
Samstag, 16.10.2021, 19:00 Uhr

Zendler lässt die SF Großerlach jubeln

Das war nichts für schwache Nerven: Mit 9:6 in den Spielen und 34:29 in den Sätzen gewannen die Spieler von der SF Großerlach ihr Heimspiel in der Herren-Bezirksliga gegen den TV  Murrhardt II. 4 Stunden lang wurde am Samstag mitgefiebert, ehe Julian Zendler den Sieg im entscheidenden Moment verbuchte. Einen überzeugenden Auftritt zeigte das untere  Paarkreuz mit Janson und Zendler, welches in den Einzeln ungeschlagen blieb. Die Tatsache, dass 8 der 15 Spiele erst im 5. Satz entschieden wurden, spiegelt eindrucksvoll den engen  Spielverlauf wider.

Das Spiel lief wie folgt ab: Nur einen Satz verloren Erkert / Jocher beim 11:5, 9:11, 12:10, 11:5 gegen Garic / Söll und holten somit einen wichtigen Punkt für ihre Mannschaft. Es  dauerte eine Weile, bis Weißmann / Zendler den Fünf-Satz-Sieg gegen Wörner / Schönemann feiern konnten. Beim nachfolgenden 6:11, 9:11, 8:11 gegen Demisch / Mavromichalis  fanden Klappenecker / Janson von Anfang an kein Mittel, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Die Anzeigetafel zeigte nach den Eingangsdoppeln ein 2:1. Weiter ging es anschließend mit den Einzeln. Beim folgenden Erfolg in drei Sätzen gegen Jonas Schönemann zeigte Klaus Weißmann seinem Kontrahenten ganz klar die Grenzen auf. Es war ein langes Spiel, bis  Cristof Erkert seine 2:3-Niederlage gegen Jürgen Wörner hinnehmen musste. Letztlich ging der Punkt aber in einem umkämpften Spiel dann doch an das Gastteam. Wie ausgeglichen  dieses Einzel war, zeigt auch der fünfte Satz, der sehr knapp mit nur zwei Bällen Differenz endete. Kurz später ging es beim Stand von 3:2 weiter, als das mittlere Paarkreuz sich   gegenüberstand. Beim folgenden 3:0 gegen Luca Demisch fand  Volker Jocher indessen von Anfang an die richtige Taktik in seinem Spiel. Bei der nachfolgenden 1:3-Niederlage  gegen  Luca Garic hatte Joachim Klappenecker nur im ersten Satz eine Chance. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz begegnete, hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt  einen Zwischenstand von 4:3. Sven Janson machte dagegen mit Patrick Söll beim 11:7, 11:8, 11:7 was er wollte und gewann sein Einzel souverän. Es dauerte eine Weile, bis Julian  Zendler sein 3:2 gegen Andronikos Mavromichalis unter Dach und Fach hatte. Bemerkenswert war der Verlauf des Entscheidungssatzes, der mit nur zwei Punkten Vorsprung endete.  B

eim Stand von 6:3 gingen die Spitzenspieler in die Box. Kaum Chancen hatte dagegen Klaus Weißmann bei der Niederlage in drei Sätzen gegen seinen Kontrahenten Jürgen Wörner.  Auf Messers Schneide stand im Anschluss das Spiel zwischen Cristof Erkert und Jonas Schönemann, ehe sich der Gastspieler mit 3:2 durchsetzte. Es dauerte eine Weile, bis Volker Jocher seine 2:3-Niederlage gegen Luca Garic quittieren musste. Letztlich ging der Punkt aber in einem umkämpften Spiel dann doch an das Gastteam. Das Ergebnis vor dem  anstehenden Vierer-Einzel zeigte ein 6:6. Glücklich über seinen Fünf-Satz-Sieg gegen Luca Demisch war derweil indessen der Gastgeber Joachim Klappenecker. Der finale Durchgang  endete hierbei im Übrigen mit nur zwei Punkten Vorsprung. Lange umkämpft war das Spiel zwischen Sven Janson und Andronikos Mavromichalis, ehe sich der Gastgeber in fünf Sätzen  durchsetzen konnte. Ein hartes Stück Arbeit hatte Julian Zendler gegen Patrick Söll zu verrichten, bevor sein Fünf-Satz-Sieg eingetütet war. Glücklich fiel sich das siegreiche  Team in die Arme.

Nach diesem Sieg geht die SF Großerlach am 23.10.2021 mit Rückenwind ins nächste Spiel gegen den TTC Hegnach III.

Punkte:
SF Großerlach
Doppel: Erkert / Jocher (1), Weißmann / Zendler (1), Klappenecker / Janson (0)
Einzel: K. Weißmann (1), C. Erkert (0), V. Jocher (1), J. Klappenecker (1), S. Janson (2), J. Zendler (2)

TV Murrhardt II
Doppel: Wörner / Schönemann (0), Garic / Söll (0), Demisch / Mavromichalis (1)
Einzel: J. Wörner (2), J. Schönemann (1), L. Garic (2), L. Demisch (0), A. Mavromichalis (0), P. Söll (0)

TV Murrhardt II : TTC Hegnach III
Sonntag, 17.10.2021, 15:00 Uhr

Demisch fixiert zwei Punkte für den TV Murrhardt II

Das war eine gute Leistung: Nach rund 3 Stunden stand der 9:4-Heimerfolg des TV Murrhardt II im Spiel der HerrenBezirksliga gegen den TTC Hegnach III endgültig fest. Die Gastgeber profitierten unter anderem in ihrem 4. Saisonspiel am Sonntagnachmittag davon, dass der TTC Hegnach III mit 2 Ersatzspielern antrat. Nach dem Einspielen stellten sich die  Mannschaften zur Begrüßung auf und es ging anschließend mit den ersten Matches wie folgt los. Es dauerte eine Weile, bis Schönemann / Garic den Fünf-Satz-Sieg gegen Glisic /  Schroff unter Dach und Fach hatten. Bemerkenswert war der Verlauf des Entscheidungssatzes, der mit nur zwei Punkten Vorsprung endete. Kaum eine Chance ließen Wörner / Söll  derweil beim 11:8, 11:8, 11:7 ihren Gegnern Schacke / Frosch. Nie gefährdet war der 3:0-Erfolg von Demisch / Mavromichalis anschließend gegen Kienzle / Eichholz. Nach den  anfänglichen Paarungen standen sich nun der Topspieler der Heimmannschaft und die Nummer 2 des Gästeteams bei einem Stand von 3:0 gegenüber. 11:7, 10:12, 11:9, 9:11, 13:11  hieß es am Ende des nächsten Spiels als Jürgen Wörner und Rubi Schacke den letzten Ballwechsel spielten. Extrem ausgeglichen war hierbei der fünfte Satz, der mit nur zwei Punkten  Vorsprung für Wörner zu Ende ging. Mit 3:1 hatte Jonas Schönemann im Einzel gegen Aleksandar Glisic die Nase vorn. Dann ging es beim Stand von 5:0 weiter, als das mittlere  Paarkreuz das Spiel weiterführte. beim deutlichen Sieg in drei Sätzen komplett im Griff und ließ keine echte Chance. Über eine lange Zeit dagegenhalten konnte Luca Demisch beim 2:3  gegen Thorsten Frosch. Das Spiel verlor er dennoch im 5. Satz. Im Anschluss ging das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 6:1 an den Tisch. Andronikos Mavromichalis  gewann sein Spiel gegen Steven Eichholz klar in drei Sätzen. Eine knappe Niederlage gab es wenig später wiederum für Patrick Söll beim 2:3 gegen Paul Schroff.

Beim Stand von 7:2  gingen die Spitzenspieler in die Box. Betrübt über seine Fünf-Satz-Niederlage gegen Aleksandar Glisic war Jürgen Wörner, obwohl er alles gegeben hatte. Der  finale Durchgang endete hierbei im Übrigen mit nur zwei Bällen Unterschied. Mit 12:14, 11:5, 8:11, 6:11 verlor Jonas Schönemann seine Partie gegen Rubi Schacke. Lange mit Thorsten Frosch kämpfen musste Luca Garic, bis er seinen Kontrahenten mit 8:11, 11:7, 11:4, 6:11, 11:7 niedergerungen hatte. Die Spielstandsanzeige vor dem Spiel der beiden Vierer  zeigte ein 8:4. Beim nachfolgenden 3:0-Erfolg gegen Bernd Kienzle zeigte Luca Demisch seinem Gegner ganz klar die Grenzen auf. Der 9:4 Mannschaftssieg war unter Dach und Fach.

Nach diesem Sieg der Heimmannschaft geht es nun im nächsten Spiel am 23.10.2021 gegen den TB Beinstein III, während der TTC Hegnach III am 23.10.2021 gegen die SF  Großerlach antritt.

Punkte:
TV Murrhardt II
Doppel: Schönemann / Garic (1), Wörner / Söll (1), Demisch / Mavromichalis (1)
Einzel: J. Wörner (1), J. Schönemann (1), L. Garic (2), L. Demisch (1), A. Mavromichalis (1), P. Söll (0)

TTC Hegnach III
Doppel: Schacke / Frosch (0), Glisic / Schroff (0), Kienzle / Eichholz (0)
Einzel: A. Glisic (1), R. Schacke (1), T. Frosch (1), B. Kienzle (0), P. Schroff (1), S. Eichholz (0

Aktuelle Termine, Ergebnisse und Tabellen (click-tt)