Tischtennis

Aktuelle Berichte von unseren Teams

Sieg und Niederlage für TVM-Jugendteams

Das Glück war nicht auf Seiten von Murrhardts erster Jungenmannschaft: mit 1:6 unterlagen die Tischtennisspieler  beim amtierenden deutschen Mannschaftsmeister in Bietigheim, doch für den TVM war ein Unentschieden jederzeit in Reichweite.  Leider gingen alle Fünfsatzspiele verloren, so dass es zur Halbzeit nicht 3:3, sondern 1:5 stand. Florian Koch und Yuling Sun verpassten den Ausgleich im Eingangsdoppel mit einem 8:11 im Entscheidungssatz, anschließend unterlag Ivo Huber mit dem gleichen Ergebnis dem Bietigheimer Nachwuchstalent Bojic. Florian Koch holte den Anschlusspunkt mit einem klaren 3:0, doch Jonas Schönemann unterlag sehr unglücklich mit 12:14 im fünften Satz. Damit war Bietigheim durch, doch die TVM-Jugend bleibt weiterhin auf einem Nichtabstiegsplatz in der Verbandsklasse.
Eine kämpferisch großartige Leistung zeigte die dritte Schülermannschaft. Coach Volker Schlipf war begeistert von Luca Schwarz, der in seinem zweiten Einzel über sich hinauswuchs und einen wichtigen Zähler beisteuerte. Weiter Punkte holten Tassilo Richardon und Yücal Kaan im Doppel sowie Tom Petritschka und Yücel Kaan im Einzel. Im zweiten Einzel unterlagen beide knapp im Entscheidungssatz. Mit einer ganz starken Leistung überzeugte Tassilo Richardon, der beide Einzel gewinnen konnte und in guter Form für die Kreisrangliste ist, die am 1. Februar in Murrhardt ausgespielt werden wird.

Das Doppel Schümann/Demisch gewinnt überraschend in Bettringen

Das diesjährige Weihnachtsturnier der SG Bettringen war für Murrhardts Tischtennis-Nachwuchs eine gelungene Veranstaltung. Die vier Schüler und Kaja Seel, die als U11-Schülerin bei den Mädchen am Wettbewerb teilnahm, konnten mit ihren Ergebnissen sehr zufrieden sein. Kaja Seel war die mit Abstand jüngste Teilnehmerin und konnte einen Sieg in der Gruppenphase verbuchen, was aber für die Hauptrunde nicht ausreichte. Dafür erreichte sie im Doppel das Halbfinale und wurde Dritte. Im Jungenwettbewerb überstanden alle vier die Gruppenphase, Tom Seel und Maximilian Schümann als Erster, Luca Demisch und Tom Petritschka als Zweite. Für Tom Petritschka, dem noch etwas die Turniererfahrung fehlt, war im Achtelfinale Endstation, Tom Seel erwischte das Aus im Viertelfinale gegen seinen Vereinskameraden Luca Demisch. Maximilian Schümann kämpfte sich ebenfalls ins Halbfinale vor. Auf ihn wartete der Wäschenbeurer Mitfavorit Bührle, dem er nach hartem Kampf unterlag. Luca Demisch hatte im Halbfinale  in dem Gmünder Stern die derzeitige Nummer eins des Bezirks als Gegner, der dieses Mal noch zu stark für Murrhardts trainingsfleißigen Schüler war. Beflügelt von den beiden dritten Plätzen im Einzel waren Luca Demisch und Maximilian Schümann dann im Doppelwettbewerb nicht mehr zu halten. Erst setzten sich die beiden im Halbfinale gegen Tom Seel und Tom Petritschka durch, die damit einen guten dritten Platz belegten. Und im Finale waren Demisch/Schümann dann nicht mehr zu bremsen. Die beiden harmonierten ausgezeichnet, so dass ihre Kontrahenten Bührle/Kern, die in der Rangliste vor den TVM`lern liegen, ohne Chance blieben. Mit diesem ersten Turniersieg für die beiden jungen Murrhardter wird ihre konstant gute und motivierte Trainingsleistung der letzten Monate reichlich belohnt.    

Saisonstart der Jugendteams geglückt

Mit ganzen sieben Jugendteams ist die Tischtennis-Abteilung des TV Murrhardt in die Punktspielsaison 2014/2015 gestartet. Für die erste Jugendmannschaft, den Aufsteiger in die Verbandsklasse, beginnt die Runde erst am kommenden Samstag mit einem Heimspiel gegen einen weiteren Aufsteiger, den TSV Wäschenbeuren, die nach drei Spieltagen fast schon abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz stehen. Hier gilt es für Ivo Huber, Yuling Sun, Jonas Schönemann und Florian Koch erfolgreich in die Saison zu starten und den Abstieg zu vermeiden. Ein Sieg gegen Wäschenbeuren wäre ein erster Grundstein, für den sich die vier Jungs mächtig ins Zeug gelegt haben. Die zweite Jugendmannschaft um Kapitän Justus Canters hat bereits ein Spiel hinter sich und dieses auch erfolgreich gestalten können. Mit einem 6:1 Erfolg konnte der TV Sulzbach in der Kreisliga A bezwungen werden. Jannick Schweizer, Justus Canters, Jeni Ulaganathan und Benni Reith ließen nichts anbrennen und schnappten sich die Punkte. Erfreulich verlief auch der Start für die neuformierte dritte Jugendmannschaft, die gleich ihre ersten beiden Spiele gewinnen konnte. Gegen Rudersberg und Burgstetten machten es Philip Fruck, Florian Fielk, Marvin Troppenz und der immer noch ungeschlagene Jakob Gruber zwar spannend, am Ende standen dann aber ein 6:3 und ein 6:4- Erfolg auf der Ergebnistafel. Die erste Schülermannschaft setzte sich im internen Duell gegen die zweite Schülermannschaft mit 6:2 durch, die aber heftige Gegenwehr leistete. Alexander Haug, Arthur Rannaud, Tom Seel und Niclas Dillmann mussten sich mächtig ins Zeug legen, um die eigenen Kollegen im Griff zu halten, denn Maxi Schümann, Luca Demisch, Luca Layher und Richard Bin hatten bereits ihr erstes Spiel gegen den TSV Leutenbach mit 6:4 gewonnen und so Selbstvertrauen in der neuen Spielklasse getankt. Auch die dritte Schülermannschaft hat sich schon die ersten Punkte der Saison gesichert. Beim TTV Großaspach gab es ein 5:5-Unentschieden, hier hatten Luca Schwarz, Richard Bin, Tassilo Richardon und Michael Wilder ordentlich zu kämpfen. Beim zweiten Saisonspiel trat der Gegner aus Waiblingen nicht an und so gingen die Punkte kampflos an die Murrhardter. Auch die neu ins Leben gerufene Mädchenmannschaft konnte ihren Gegnern zeigen, dass sie schon einiges im Training gelernt haben. In der Anfängerrunde holten sich die Mädels zwei klare Siege gegen den TSV Leutenbach und den SV Lautern und die Trainer sind gespannt, wohin die Reise bei ihren Schützlingen führt.

Murrhardter feiern Ranglistenerfolge

Sieben Teilnehmer schickte der TVM zur diesjährigen Bezirksrangliste 2 in Schorndorf und konnte dabei beachtliche Erfolge einfahren. Als Mitfavoritin an den Start gegangen und als Zweite ins Ziel gekommen, so könnte  das Tagesfazit von Lena Wieland lauten, die bei den Mädchen U15 wenig anbrennen ließ und die meisten ihrer Gegnerinnen klar beherrschte. In der Endabrechnung landete sie nur aufgrund des direkten Vergleichs mit ihrer Kontrahentin aus Hegnach auf dem zweiten Rang, die gewonnenen Sätze und Spiele waren jeweils gleich gewesen. Ein toller Erfolg für Lena, die seit einem Jahr beim TVM trainiert und als Spitzenspielerin der Mädchen U15 auch noch in der Runde ungeschlagen ist. Stark vertreten war der TVM bei den Jungen U15, bei der 4 von 12 Teilnehmern im Murrhardt-Trikot an die Tische gingen. Dass sie aber auch hier nicht nur Fallobst sind, zeigt ein Blick auf die Ergebnisliste. Alex Haug landete mit 9:2-Siegen auf Platz drei und verpasste somit knapp die direkte Qualifikation zur nächsten Rangliste. Dicht dahinter folgen mit Tom Seel und Arthur Rannaud zwei weitere Murrhardter, die eine Niederlage mehr einstecken mussten und die untereinander lediglich drei Sätze trennten. Für Arthur war es altersbedingt seine letzte U15-Rangliste, Alex und Tom können auch noch zwei weitere Jahre in dieser Klasse starten und setzten sich auch im diesen Jahr schon gegen ältere Gegner durch. Beachtlich auch die Leistung vom letzten U15-Starter Luca Demisch. Als Ersatzspieler gestartet war er für viele Gegner noch ein unbeschriebenes Blatt, denn bei Ranglisten ist Luca noch nicht groß in Erscheinung getreten. Waren zunächst noch viele Satzgewinne sein Ziel für die Rangliste, konnte er am Ende ganze 4 Siege bei 6 Niederlagen einfahren. Dabei überraschte er viele seiner Gegner, überzeugte mit druckvollen Bällen und sorgte bei vielen Trainern für Verwunderung, denn in keinem Spiel war der Murrhardter chancenlos, ein Lohn für seinen riesigen Einsatz im Training und so landete er schließlich auf Platz 7 in der Endabrechnung, mit welchem niemand gerechnet hätte.  Auch in der Jungen U18 Klasse gaben zwei Murrhardter ihre Visitenkarte ab. Ivo Huber und Yuling Sun hatten sich für diese Rangliste einiges ausgerechnet und hofften auf einen Platz möglichst weit vorne. Umsetzen konnte dies Ivo Huber, dem mit 6:2-Siegen der Sprung auf Rang 2 glückte und sich mit drei Sätzen vor dem Drittplatzierten einreihen konnte. Viele knappe Momente und spannende Spielstände musste der Murrhardter überstehen, um sich erstmals für die weiterführende Rangliste zu qualifizieren. Schützenhilfe erhielt er von seinem Mannschaftskollegen Yuling Sun, der dem Drittplatzierten eine schmerzhafte Niederlage beigefügt hatte, mit der fast niemand gerechnet hätte. Selbst verpasste er aber den Sprung nach ganz vorne, da ihm häufig die engen Spielstände zum Verhängnis wurden. Im Spiel um Platz 4 kassierte er so eine Niederlage in der Verlängerung des Entscheidungssatzes und landete schließlich auf Platz 5. Dies ist aber durchaus als Erfolg zu werten, ist Yuling doch auch noch zwei weitere Jahre in dieser Spielklasse berechtigt zu starten. Bei dieser Rangliste ging es um die Qualifikation zur überregionalen Schwerpunktrangliste, bei welcher die Teilnehmer nun aus den Bezirken Rems, Staufen, Esslingen und Stuttgart kommen werden und um die begehrten Tickets zur Baden-Württembergischen Meisterschaften kämpfen werden.