Tischtennis

Aktuelle Berichte von unseren Teams

Ein Unentschieden in Heilbronn bewahrt die Hoffnung auf den Klassenerhalt

TSG Heilbronn II – TVM  5:5
In einem typischen Abstiegskampf bringt Murrhardts Tischtennis-Jungenteam einen wertvollen Punkt aus Heilbronn mit nach Hause. Alles war drin in einer Begegnung, die letztlich keinen Sieger verdient hatte. Der Start war ausgeglichen. Huber/Schönemann hatten mehr Mühe als gedacht, siegten aber schließlich im Entscheidungssatz. Koch/Sun glänzten gegen Heilbronns Spitzendoppel, mussten sich aber am Ende knapp geschlagen geben. Etwas enttäuschend anschließend der Auftritt von Murrhardts erstem Paarkreuz . Yuling Sun hatte keine Chance gegen Heilbronns Spitzenspieler und Ivo Huber war nicht konsequent genug im Abschluss. Heilbronn führte mit 3:1. “Drei nervenstarke und glückliche Siege für uns in Folge waren der Schlüssel zum Punktgewinn”, war sich Betreuer Jürgen Wörner nach dem Spiel sicher. Jonas Schönemann wusste, um was es ging und er ertkämpfte ein 12:10 im Entscheidungssatz. Und genau so machte es Ivo Huber. Taktisch klug griff er immer wieder beherzt an und gewann mit 13:11, ebenfalls im fünften Satz. Danach überzeugte Florian Koch ebenfalls in fünf Sätzen.Er hatte seine Nerven gut im Griff und zeigte, wozu er in Bestform in der Lage ist.  Murrhardt führte plötzlich mit 5:3, denn auch Yuling Sun war anschließend siegreich und überzeugte gegen Heilbronns Nummer zwei. Doch jetzt war leider die Luft raus beim TVM. Jonas Schönemann spielte im zweiten Einzel etwas überhastet und verlor unter Wert und auch Florian Koch konnte seine Niederlage im zweiten Spiel nicht verhindern. Heilbronn schaffte doch noch den Ausgleich. Mit diesem 5:5 Unentschieden bleibt der TVM aber weiterhin auf dem ersten Nichtabstiegsplatz und darf auf den Klassenerhalt in der Verbandsklasse hoffen.        
 
TV Sulzbach II – TVM II    5:5
Im Spitzenspiel der Jungen-Kreisliga konnte der TVM den Verfolger aus Sulzbach mit einem 5:5 Unentschieden auf Abstand halten.  Murrhardt bleibt mit vier Punkten Vorsprung Tabellenführer, Sulzbach folgt auf Rang zwei. Stark spielte Benjamin Reith, der beide Einzel für den TVM gewinnen konnte. Jannik Schweizer, Justus Canters und Luca Schwarz waren je ein M;al erfolgreich.
 
TTC Maubach – TVM II   6:2
Unglücklich verlor das zweite Schülerteam des TVM in Maubach. Murrhardt bleibt trotzdem Vierter, Maubach folgt einen Platz dahinter. Vier der sechs Punkte verloren die TVM`ler im fünften Satz, von denen kein einziger gewonnen werden konnte. Luca Demisch, Richard Bin, Paul Kamrad und Tom Petritschka können es besser. In den kommenden vier Begegnungen lässt sich bestimmt das eine oder andere wieder zurechtrücken. 

Eine 4:1 Führung gegen Stuttgart reicht dem TVM nicht zum Sieg

Jungen – Verbandsklasse:  TV Murrhardt – Sportbund Stuttgart 4:6
 
In der Jungen-Verbandsklasse stand das Jungenteam des TVM kurz vor einem Punktgewinn gegen den Tabellendritten aus Stuttgart, am Ende hatte der Gast aus der Landeshauptstadt dann aber doch noch mit 6:4 das bessere Ende für sich. Huber /Schönemann und Koch/Sun zeigten eine starke Leistung in den Auftaktdoppeln und brachten ihre Mannschaft mit 2:0 in Führung. Mit einer Klasseleistung “erblockte” Yuling Sun gegen Stuttgarts Spitzenspieler das 3:0. Die Überraschung lag in der Luft, zumal bei Jonas Schönemann am Nachbartisch der vierte Punkt möglich schien. Murrhardts Nummer eins, Ivo Huber, hatte die Chance. In einem hochklassigen Spiel lag er einige Male in Führung, doch er verlor den “Faden” und das Spiel. Stuttgart schöpfte Hoffnung und kam mit einem Sieg über Florian Koch auf 2:4 heran. Und wieder hatte es Ivo Huber in der Hand. Er kämpfte vorbildlich und lieferte sich eine tolle Auseinandersetzung mit Stuttgarts Spitzenspieler Gehring, doch im fünften Satz ging dem Murrhardter dann doch etwas die Luft aus. Genauso bei Paarkreuzkollege Yuling Sun, der sehr gut mithalten konnte, doch dafür nicht belohnt wurde. Jetzt stand es 4:4 Unentschieden. Jonas Schönemann, der im ersten Spiel noch voll überzeugen konnte, fand jetzt nicht mehr zu seinem Spiel und nachdem Florian Koch trotz mehrfacher Führung ebenfalls unterlegen war, stand der Sportbund Stuttgart als 6:4 Sieger fest. Murrhardts NAchwuchsteam zeigte zum wiederholten Mal, dass es mit allen Mannschaften mithalten kann und sollte mit dieser Form das kommende Gastspiel in Heilbronn auch für sich entscheiden können.  
 
 
 
Schüler – Bezirksklasse: TV Murrhardt 1 – TTC Maubach 6:0
                                       TV Murrhardt 2 – TSV Leutenbach 6:2
 
Murrhardts Schülerteams weiter in Bestform
Jetzt schon drei Punkte Vorsprung hat Murrhardts erste Schülermannschaft an der Tabellenspitze der höchsten Schülerklasse. Der TTC Maubach leistete ordentlich Widerstand, den vor allem Arthur Rannaud zu spüren bekam, der alles brauchte, um sich in fünf Sätzen durchzusetzen. Deutlicher waren die Siege von Alexander Haug, Tom Seel und Maximilian Schümann. Da auch beide Doppel mit 3:1 Sätzen gewonnen wurden, war die Begegnung innerhalb einer Stunde schon beendet.
Auch die zweite Vertretung des TVM spielt in dieser Spielklasse eine ausgezeichnete Rolle und liegt derzeit auf Rang vier. Überragend dabei die Leistungen von Luca Demisch und Luca Layher, die alle vier Einzel und zudem noch gemeinsam das Doppel gewinnen konnten. Den sechsten Punkt steuerte Paul Kamrad mit einem 11:9 im fünften Satz bei, ein Sieg, bei dem er wieder einmal seinen Kampfgeist unter Beweis stellen konnte. Richard Bin spielte gut mit, war aber in seinen Aktionen noch etwas zu ungeduldig und musste den Gästen die Punkte überlassen.
 
  
 
Jungen – Kreisliga: TV Murrhardt – VfR Birkmannsweiler   6:2
 
Die zweite Jungenmannschaft verteidigt die Tabellenführung
Das Team von Mannschaftsführer Justus Canters hat nach dem klaren 6:2 Erfolg gegen Birkmannsweiler jetzt schon vier Punkte Vorsprung und ist auf dem Weg zur Meisterschaft in der Kreisliga. Spitzenspieler Jannik Schweizer gewann beide Einzel und zusammen mit Justus Canters auch das Doppel. Benjamin Reith und Justus Canters konnten ihre Einzel trotz großem Einsatz im ersten Durchgang nicht gewinnen, doch dann ging es besser und Canters holte im zweiten Einzel den Siegpunkt zum 6:2. Da der Gast nur mit drei Spielern antreten konnte, bekam der TVM die übrigen Zähler kampflos zugesprochen.

TVM – Damenteam gelingt eine große Überraschung

Lange Zeit schien der GTV Hohenacker als alleiniger Meisterschaftsanwärter in der Kreisliga der Damen festzustehen. Doch Murrhardts zweite Damenmannschaft holte mit einem deutlichen 8:4 Auswärtssieg die Waiblinger Vorstädter wieder zurück auf den Boden der Tatsachen. “Nach der 8:0 Vorrundenniederlage hatten wir uns eigentlich keine Chance ausgerechnet,”gab sich Mannschaftsführerin Claudia Wörner doch schon sehr überrascht über den Spielverlauf. Die TVM`lerinnen rücken damit auf Rang drei vor, neuer Spitzenreiter ist Birkmannsweiler. Mit zwei gewonnenen Doppeln ging der Favorit aus Hohenacker schnell in Führung, Claudia Wörner verkürzte auf 1:3, ehe Annegret Schlipf und Simone Weller den Ausgleich schafften. Hohenacker ging noch einmal in Führung, doch das war es dann auch. Zwei weitere Siege von Claudia Wörner und je ein Erfolg von Annegret Schlipf und Simone Weller ergaben schließlich das 8:4 für die TVM-Damen. Mit diesem Erfolg im Rücken sollten auch die kommenden Aufgaben in Backnang und gegen Fornsbach mit großem Selbstbewusstsein angegangen werden können.

Die TVM – Jugendteams in der Erfolgsspur

Verbandsklasse Jungen: TSV Wäschenbeuren – TVM   2:6
 
Mit einem deutlichen 6:2 Auswärtssieg in Wäschenbeuren bleibt Murrhardts Tischtennis-Nachwuchsteam weiterhin erfolgreich. Im Abstiegsduell der Verbandsklasse Württemberg überzeugten Ivo Huber und Yuling Sun am vorderen Paarkreuz mit vier Punkten. Jonas Schönemann war ebenso erfolgreich wie das Doppel Florian Koch/Yuling Sun. Wäschenbeuren konnte zwar bis zum 2:3 gut mithalten, dann aber war der TVM überlegen und bleibt weiter auf Rang sieben, dicht gefolgt von Birkmannsweiler, Heilbronn, Stuttgart und Wäschenbeuren.
 
 
Kreisliga A:  TSV Althütte – TVM  1:6
 
Der klare 6:1 Auswärtssieg der zweiten Jungenmannschaft in Althütte ist bemerkenswert, da das “Justus-Canters-Team” mit zwei Reservisten antreten musste. Aber Luca Demisch und Paul Kamrad machten ihre Sache prima und blieben unbesiegt. Auch Justus Canters konnte seine beiden Einzel sicher nach Hause bringen und zusammen mit Benny Reith war er auch im Doppel erfolgreich. Murrhardt bleibt in der Kreisliga A Spitzenreiter und hat jetzt schon drei Punkte Vorsprung auf die Verfolger.
 
 
TVM – GTV Hohenacker 6:4
 
In der Kreisliga B gewann die dritte Jungenmannschaft das Spitzenspiel gegen Hohenacker mit 6:4 und ist nun alleiniger Tabellenführer. Nach der Punkteteilung in den Eingangsdoppeln, Florian Fielk und Marvin Troppenz waren siegreich, gingen die Gäste nach den Einzelniederlagen von Florian Fielk und Philipp Fruck mit 3:1 in Führung. Doch Marvin Troppenz und Jakob Gruber schlugen zurück und schafften den Ausgleich. Die Gäste gingen im Duell der Spitzenspieler erneut in Führung, ehe Philipp Fruck, Marvin Troppenz und Jakob Gruber drei Punkte in Folge holten und den 6:4 Sieg sicherten. Murrhardt hat nun einen Punkt Vorsprung vor Hohenacker und große Chancen auf den Titelgewinn.
 
 
TVM – TTV Großaspach  6:3
 
Auch die dritte Schülermannschaft war erfolgreich. Mit drei Punkten von Tom Petritschka, zwei von Tassilo Richardon und einem mutig erkämpften Sieg von Luca Schwarz wurde Verfolger Großaspach mit 6:3 nach Hause geschickt. Es war ein schweres Spiel für die jungen TVM`ler, doch die Mannschaft zeigte ein ums andere Mal, wie sehr sie sich in den letzten Monaten verbessert hat. Das Schülerteam liegt nun hinter Oeffingen auf Rang zwei in der Tabelle der Kreisliga A und dürfte von dieser Position auch nicht mehr zu verdrängen sein.   

Tischtennis-Jungenteam unter Wert geschlagen

In der Verbandsklasse bleibt Murrhardts Tischtennis-Jungenmannschaft weiterhin in der zweiten Tabellenhälfte, denn gegen den SV Nabern kam der TVM nicht über ein 2:6 hinaus. Noch ist das Team um Spitzenspieler Ivo Huber aufgrund des besseren Spielverhältnisses nicht auf einem Abstiegsplatz, doch stehen vier “Endspiele” an, die alle gewonnen werden müssen. Mit einer wahren Energieleistung konnten Huber/Schönemann Naberns Spitzendoppel mit 18:16 im Entscheidungssatz besiegen und für eine erste Überraschung sorgen. Im Einzel hätte Ivo Huber dann nachlegen können, denn gegen die Nummer zwei der Gäste führte er nach toller Leistung mit 2:1 Sätzen, musste dann aber zwei knappe 9:11 Niederlagen hinnehmen. Die Partie war der Höhepunkt der Begegnung, denn beide Akteure schenkten sich in langen Topspinduellen nichts und zeigten, auf welch hohem Niveau hier gespielt wird. Jonas Schönemann verkürzte mit einem klaren 3:0 über Naberns Nummer vier auf 2:3, doch danach gelang den Murrhardtern nicht mehr viel. Zwar hielten Florian Koch, Yuling Sun und Ivo Huber in allen Sätzen gut mit, die letzten Punkte gingen aber ausnahmslos an die Gäste.
 
Eine sehenswerte Begegnung entwickelte sich auch zwischen der ersten und zweiten Schülermannschaft des TVM, die den Auftakt zur Rückrunde in der Bezirksklasse machte. Ohzne Spitzenspieler Alexander Haug konnte sich die erste klar mit 6:1 durchsetzen doch die einzelnen Spiele waren hart umkämpft. Rannaud/Seel setzten sich in fünf Sätzen gegen Bin/Demisch durch, während Petritschka/Schümann das 2:0 gegen Layher/Kamrad besorgten. Tom Seel erhöhte anschließend mit einem engen 3:2 über Luca Demisch auf 3:0, Arthur Rannaud erhöhte gegen Luca Layher auf 4:0 und Tom Petritschka gelang gegen Richard Bin das 5:0. Erst dann kam die “Zweite” zu ihrem Ehrenpunkt. Paul Kamrad setzte sich gegen Maxi Schümann in fünf Sätzen durch, ehe Arthur Rannaud gegen Luca Demisch alles klar machte.
 
Spannend bis zum Schluss war es auch bei der dritten Schülermannschaft, die den Herbstmeister TV Oeffingen zum Gegner hatten. Murrhardt ging mit 3:0 in Führung, Oeffingen schlug zurück und lag selbst mit 5:3 in Front. Tassilo Richardon konnte zum 4:5 verkürzen, doch der stark spielende Yücel Kaan unterlag seinem Gegner denkbar knapp in fünf Sätzen, so dass die Gäste mit 6:4 beide Punkte mit nach Hause nehmen konnten. Für Murrhardt waren erfolgreich: die Doppel Petritschka/Schwarz und Richardon/Yücel. In den Einzeln Tom Petritschka und Tassilo Richardon, die jeweils ein Einzel gewinnen konnten.