Zwei Siege zum Auftakt

19.09.2016 11:02

Jungen U18, Bezirksliga: TV Murrhardt I - SPORTVG Feuerbach 6:0
Ein Start nach Maß gelang der ersten Jungenmannschaft bei ihrem Heimauftritt gegen den Aufsteiger aus Stuttgart. In den neu formierten Doppeln demonstrierten die Murrhardter gleich ihr Können und brachten ihr Team trotz kleineren Wacklern schnell 2:0 in Führung. Spitzenspieler Alexander Haug erhöhte ohne Probleme auf 3:0 und ließ nichts anbrennen. Am Nebentisch hatte sein Paarkreuzkollege Luca Demisch mit der gegnerischen Nummer eins deutlich mehr zu kämpfen. Zweimal geriet der trainingsfleißige Murrhardter in Rückstand, zweimal schaffte er den Satzausgleich und erzwang den Entscheidungssatz. Für die Zuschauer entwickelte sich ein wahres Spektakel, so wehrte Demisch in Satz vier gleich drei Matchbälle am Stück ab. Im fünften Satz besann sich Murrhardts Nummer zwei auf seine Stärken und ging schnell in Führung. Doch gegen Satzende schlichen sich immer wieder leichtere Fehler ein, so dass sein Gegenüber noch einmal kurz hoffen konnte. Doch mit einem 11:9 im fünften Durchgang war das 4:0 für den TVM perfekt. Im Schnelldurchgang erledigte danach Tom Seel am hinteren Paarkreuz seine Aufgabe. Nur einmal kratze der Stuttgarter an einem Satzgewinn, in den anderen Sätzen war er deutlich unterlegen. Mit einem 5:0 im Rücken spielte Maxi Schümann nun frei auf und holte sich die ersten beiden Sätze deutlich. Doch sein Gegner bewies großen Kampfgeist und erzwang durch zwei Satzgewinne in der Verlängerung den Entscheidungssatz. Hier legte der Murrhardter aber noch einmal alles in die Waagschale und holte den viel umjubelten Punkt zum 6:0 Auftaktsieg.
 
Bezirksklasse: SV Fellbach - TV Murrhardt II 3:6
Der neu formierten zweiten Jugendmannschaft stand bei ihrem Auswärtsspiel ein unangenehmer Auftakt bevor. Mit der ungewohnten Hallen und den bis zu drei Jahre älteren Gegnern waren die Vorzeichen nicht wirklich für die Murrhardter. Doch die junge Truppe legte gleich los wie die Feuerwehr. Dem ungefährdeten 3:0 Erfolg im Doppel durch Luca Layher/Tom Petritschka wollten Tassilo Richardon/Philip Fruck in nichts nachstehen. Doch nach einem 0:2 Satzrückstand kämpften sich die Murrhardter zurück ins Spiel und erzwangen den Entscheidungssatz. Hier führten ein paar Unkonzentriertheiten aber zu einem schnellen Rückstand, den die beiden am Ende nicht mehr aufholen konnten. Somit ging es mit einem 1:1 in den ersten Einzeldurchgang. Hier reihte sich ein spannendes und knappes Spiel an das nächste. Den Anfang machten Tassilo Richardon und Luca Layher im vorderen Paarkreuz. Beide hatten vor allem mit der ungewohnten Spielweise ihrer Kontrahenten zu kämpfen, doch kamen im Verlaufe des Spiels immer besser damit zurecht. Die Spiele wogten lange hin und her, auch hier musste der fünfte Durchgang die Entscheidung bringen. In beiden Fällen aber hatten die Murrhardter das glücklichere Ende auf ihrer Seite und brachten ihr Team überraschend mit 3:1 in Führung. Anschließend ließ sich auch Tom Petritschka nicht zweimal bitten und erhöhte spielerisch stark verbessert auf 4:1. Auch am Nebentisch sah es bei Philip Fruck lange Zeit sehr gut aus. Doch immer am Satzende konnte er seine Führung nicht ins Ziel retten und vergab auch im Entscheidungsdurchgang seinen Matchball. Somit ging das Spiel trotz guter Leistung in der Verlängerung des fünften Durchgangs verloren, die Fellbacher konnten auf 4:2 verkürzen. Nun war wieder das vordere Paarkreuz gefordert. Richardon waren die Anstrengungen des ersten Spiels anzumerken und er geriet schnell mit 0:2 in Satzrückstand. Doch er kämpfte bravourös und rettete sich in den fünften Durchgang. Hier sorgten kleine Konzentrationslöcher jedoch für eine knappe Niederlage und die Gegner kamen auf 4:3 heran. Layher nutzte am Nebentisch ebenfalls wieder die volle Distanz, somit musste ein weiterer Entscheidungssatz über Sieg und Niederlage entscheiden. Lange Ballwechsel reihten sich aneinander, der Murrhardter musste um jeden Punkt ackern. Am Ende wurde er aber für seine Mühen belohnt und konnte sich mit 12:10 durchsetzen. Somit war den Murrhardter bereits ein Punktgewinn sicher. Doch dass sie sich damit nicht zufrieden geben wollten, zeigte Petritschka im Anschluss. Ein weiterer ungefährdeter 3:0 Erfolg bescherte seinem Team den 6:3-Überraschungserfolg. Der Sieg ist umso höher einzustufen, so waren alle Spieler in der letzten Saison bis zu zwei Spielklasse niedriger aktiv.
 
Kreisliga A: TV Murrhardt III - TTV Großaspach 1:6
Wenig zu melden hatte das dritte Jungenteam bei ihrem Auftaktspiel gegen die favorisierten Gäste. Der Meisterschaftsfavorit ließ in der Walterichstadt nur wenig anbrennen. Den Ehrenpunkt holte Luca Schwarz zusammen im Doppel mit Manuel Grothaus, der sein Debüt im TVM-Trikot gab. Sonst gab es für das Team wenig zu melden, zu gut waren die jeweiligen Gegner.
 
Mädchen U18, Landesliga: TSV Musberg - TV Murrhardt I 6:3
Eine verpatzte Premiere in der neuen Liga gab es für das erste Mädchenteam. Trotz einer starken Spitzenspielerin Lena-Marie Wieland, die beide Einzel gewann, gingen die Murrhardterinnen mit leeren Hände nach Hause. Einen weiteren Punkt sammelte Evi Kamrad, die sich deutlich behaupten konnte. Kaja Seel schnupperte an einem weiteren Sieg, musste sich aber äußerst knapp geschlagen geben. Da die Gegner aus Musberg am Saisonende bestimmt im vorderen Tabellenbereich zu finden sind, ist diese Niederlage aber durchaus verkraftbar.

Zurück