TVM-Mädels sichern sich ein Remis

17.10.2016 11:06

Mädchen U18, Landesliga: TSG Eislingen - TV Murrhardt 5:5
In einem hart umkämpftem Auswärtsspiel konnten die Murrhardter Mädels einen wichtigen Punkt einfahren. Die Walterichstäderinnen starteten stark und sicherten sich beide Eingangsdoppel ohne Satzverlust. Mit dieser 2:0-Führung im Rücken startete man in den ersten Einzeldurchgang. Während Lena-Marie Wieland und Evi Kamrad für ihr Team punkten konnten, mussten sich Kaja Seel und Mellis Schweizer knapp geschlagen geben. Trotzdem führte der TVM zur Halbzeit noch mit 4:2. Nun sollten jedoch drei Spiele folgen, die allesamt erst im Entscheidungsdurchgang entschieden werden sollten und leider alle zu ungunsten des TVM. Erst erwischte es Wieland, die sich trotz großem Kampf der starken gegnerischen Spitzenspielerin mit 9:11 im fünften Durchgang geschlagen geben musste. Seel konnte im Anschluss eine 2:0-Satzführung nicht über die Ziellinie retten und hatte ebenfalls im Entscheidungssatz das Nachsehen, die Gastgeber konnten somit zum 4:4 ausgleichen. Nun mussten die letzten zwei Einzel über den Ausgang der Partie entscheiden. Schweizer setzte sich in vier engen Durchgängen durch und holte die 5:4-Führung für den TVM. Damit war den Murrhardterinnen das Untentschieden sicher, doch das Team setzte alles auf einen Sieg. Kamrad startete im entscheidenden Einzel gut, musste aber nach zweimaliger Satzführung zweimal den Satzausgleich hinnehmen. Somit musste auch hier der Entscheidungssatz die Entscheidung bringen. Lang wogte das Spiel hin und her, ehe sich die junge Murrhardterin in der Verlängerung knapp geschlagen musste. Doch das Team kann mit dem Unentschieden mehr als zufrieden sein, mit ein wenig mehr Glück hätte durchaus auch noch ein Sieg herausspringen können.
 
Jungen U18, Bezirksklasse: TV Murrhardt II - TV Oppenweiler 1:6
Ein Spiel der verpassten Chancen gab es für das ersatzgeschwächte zweite Jungenteam beim Nachbarschaftsduell. Die Doppel-Niederlage von Marvin Troppenz/Luca Schwarz konnten Tom Petritschka/Tassilo Richardon nach einem kompletten Fehlstart gerade noch so ausgleichen. Der von einer Krankheit noch nicht ganz genesene Richardon kämpfte in seinem ersten Einzel bravourös und ließ sich auch von Rückständen nicht beirren und erzwang den Entscheidungssatz. Hier lief er aber nach einem schwachem Start lange seinem Gegner hinterher und konnten ihn nicht mehr ganz abfangen, so dass Oppenweiler mit 2:1 in Führung ging. Im Anschluss hatte Petritschka den Ausgleich auf dem Schläger, ließ eine deutliche Führung und eigene Matchbälle aber ungenutzt. So setzte sich die größere Erfahrung seines Gegenübers durch und der Gast zog mit 3:1 davon. Schwarz und Troppenz hielten im Anschluss gut mit, mussten aber die Stärke ihrer Gegner anerkennen und sich lediglich mit Satzgewinnen begnügen. Der TVM gab trotz 1:5-Rückstand aber die Partie noch nicht verloren. Richardon hielt auch in seinem zweiten Einzel gut mit und kämpfte sich gegen den gegnerischen Spitzenspieler in den Entscheidungssatz. Doch auch hier hatte er knapp das Nachsehen und die 1:6-Niederlage war besiegelt. Nach zwei Siegen zum Start ist das Team nach den zwei Niederlagen aber noch voll auf Kurs, zumal man bei beiden Niederlagen ersatzgeschwächt antreten musste.
 
Kreisliga A: TV Oppenweiler II - TV Murrhardt III 6:3
Eine unglückliche Niederlage gab es für die dritte Jungenmannschaft. Nach einer Punkteteilung in den Doppeln stand des vor den Einzeln 1:1. Luca Schwarz hatte gegen den Spitzenspieler der Gastgeber nur wenig zu melden, der TVM geriet mit 1:2 in Rückstand. Philip Fruck stand danach dicht vor dem Ausgleich, verlor sein Spiel jedoch hauchdünn in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Auch Emre Nazli hatte in vier engen Durchgängen das Nachsehen. Besser machte es Niclas Demisch, der sich mit 3:1 Sätzen durchsetzte und den Rückstand auf 2:4 verkürzen konnte. Während Fruck gegen den gegnerischen Spitzenspieler ebenfalls wenig ausrichten konnte, setzte sich Schwarz in seinem zweiten Einzel nach verpatztem Start noch durch. Doch die anschließende Niederlage von Demisch sicherte den Gastgebern den 6:3-Erfolg.

Zurück