Aktuell

HSG-Handballteams blicken der neuen Runde entgegen

20.09.2014 09:34

Nach der Sommerpause startet nun die Handballsaison 2014/2015. Die HSG Sulzbach-Murrhardt ist mit 17 Mannschaften vertreten.
Die Jugendmannschaften konnten sich über die Sommerrunde und durch die Teilnahme an diversen Turnieren annähern und haben zum Teil beachtliche Erfolge erzielt. Dies sieht man dann auch an den Gegnern, bzw. den Orten die zu bereisen sind, denn in einer Bezirksklasse bzw. Bezirksliga kann nichts mehr eingeteilt werden, sondern dies sind dann genau die Gegner die sich ebenfalls für diese Gruppe qualifiziert haben. Wie bereits in der Sommerrunde konnten auch in der Winterrunde alle Jugendmannschaften mit Spielern besetzt werden. Bei den Trainern gibt es immer noch offene Lücken, die schnellstmöglich zu schließen sind. Für die aktiven Mannschaften hingegen hieß es sich über Freundschaftsspiele und Turniere auf die neue Runde vorzubereiten.
Da der Großteil der Mannschaften in beiden Hallen trainiert, finden auch die Heimspiele der HSG Sulzbach-Murrhardt in der Sporthalle in Sulzbach und in der Trauzenbachhalle in Murrhardt statt.
Die HSG geht mit 16 Teams ins Rennen. Zu diesen 16 kommen noch die Minis aus Murrhardt und Sulzbach. Bei diesen gibt es keine offizielle Runde und keine Spiele mit Punktewertung, sondern nur reine Spieltage mit unterschiedlichen Ballspielen und Koordinationsübungen.
Die gemischte E-Jugend geht mit zwei Mannschaften (eine reine Jungen- und eine Jungen- und Mädchenmannschaft) in die Saison, die weibliche E-Jugend wurde mit einer Mannschaft gemeldet. Alle Mannschaften haben Spieltage. Hier ist man immer noch auf der Suche nach Trainern.
Die weibliche D-Jugend hat eine klasse Sommerrunde hingelegt und startet in der Bezirksliga, hier gibt es keine Spieltage mehr, sondern Einzelpartien mit Hin- und Rückrunde. Die männliche D-Jugend geht mit zwei Mannschaften in die Saison. Die erste Mannschaft tritt in der Bezirksklasse an, die zweite spielt außer Konkurrenz in der Kreisliga A-Staffel 3. Hier haben die Erfahrungen der Sommerrunde gezeigt, dass nicht immer genügend Spieler da sind, und das "Auffüllen" von Spielern die schon mal in der ersten gespielt haben, bestraft wird. In dieser Staffel ist aber das Besondere das alle hier aufgeführten Mannschaften außer Konkurrenz spielen und somit die Spiele gewertet werden.
Die weibliche und männliche C-Jugend spielen jeweils in der Bezirksklasse. Auch hier sucht man für die weibliche C-Jugend noch 1-2 Trainer.
Die weibliche B-Jugend hat sich ebenfalls für die Bezirksliga qualifiziert, wozu es bei der männlichen B-Jugend nicht ganz gereicht hat, diese tritt nun in der Bezirksklasse an.
Gleiches Bild auch bei der A-Jugend: Hier spielen die Mädels in der Bezirksliga und die Jungs in der Bezirksklasse. Beide Mannschaften nehmen auch bereits am Aktiven-Training der Männer und Frauen teil, damit diese Spieler und Spielerinnen frühzeitig eingebunden werden können.
Die Oldies (über 40 Jahre) treten auch diese Saison wieder an und haben überschaubare drei Spieltage.
Die Frauenmannschaft die in der Bezirksklasse spielt hat dieses Wochenende noch frei, nachdem man vergangenes Wochenende bereits im Pokal gespielt hat.
Bei den Männern gibt es drei Mannschaften. Die erste Mannschaft beheimatet in der Bezirksliga, ist nahezu unverändert zur letzten Saison, als diese noch unter TV Sulzbach spielte. Die zweite Mannschaft unter ihrem neuen Trainer Tobias Gimber aus Lauffen ist komplett durchgemischt und spielt die neue Saison in der Kreisliga A. Mit ebenfalls einer guten Mischung kann die dritte Mannschaft in der Kreisliga B aufwarten. Hier ist die Trainerfrage auch noch offen.

Schwäbisch Hall und Backnang sind Turniersieger

08.09.2014 13:45

Am Wochenende fand das 46. Walterichsturnier des TV Murrhardt in der Trauzenbachhalle statt. Die Männer der TSG Schwäbisch Hall und die Frauen der TSG Backnang hatten am Ende die Nase vorn.
Bei den Männern holte sich in Gruppe 1 die HSG Sulzbach-Murrhardt 1 ungeschlagen den Gruppensieg, Zweiter wurde der TSF Welzheim mit 4 Punkten, Dritter der EK SV Winnenden und mit Platz 4 ohne einen Punktgewinn musste sich die SG Esslingen begnügen. In der Gruppe 2 kam die TSG Schwäbisch Hall durch drei gewonnene Spiele auf Platz 1. Zweiter wurde der TSV Lorch mit zwei Siegen. Die 2. Mannschaft der HSG Sulzbach-Murrhardt kam auf Platz 3 durch das gewonnene Spiel gegen die TSG Backnang, die sich mit Gruppenplatz 4 begnügen musste.
Die Paarung im 1. Halbfinale lautete HSG Sulzbach-Murrhardt 1 gegen TSV Lorch. Hier konnte sich der Bezirksligist klar mit 13:4 durchsetzen und stand damit im Finale. Im 2. Halbfinalspiel lautete die Paarung TSF Welzheim gegen TSG Schwäbisch Hall. Dies war eine umkämpfte Partie und erst gegen Schluss konnte sich der Landesligist mit 8:6 gegen Welzheim durchsetzen.
Das 7-Meter-Schießen um Platz 3 entschied der TSV Lorch gegen den TSF Welzheim nach dem 6. Schützen mit 3:2 für sich. Im Finale behauptete sich die TSG Schwäbisch Hall mit 14:9 gegen die HSG Sulzbach-Murrhardt.
Am Sonntag spielten dann die Frauen, hier waren aus der Bezirksliga die HT Uhingen/Holzhausen, WSG Lorch/Waldhausen, SG Weinstadt, TV Oppenweiler und die TSG Backnang vertreten. Aus der Bezirksklasse kamen der VFL Kirchheim, EK SV Winnenden und Gastgeber HSG Sulzbach-Murrhardt. In der Gruppe 1 setzte sich die WSG Lorch/Waldhausen klar mit 6:0 Punkten durch, gefolgt vom HT Uhingen-Holzhausen mit 4 Punkten. Dritter wurde mit zwei Punkten die EK SV Winnenden, für die HSG Sulzbach-Murrhardt gab es leider keinen Sieg und damit Platz 4. In der Gruppe 2 ging es spannend zu. Beim vorletzten Spiel in der Gruppe 2 hatte es der TV Oppenweiler gegen die SG Weinstadt in der Hand, ob Halbfinale oder Ausscheiden. Die Mannschaften trennten sich mit einen 6:6, das bedeutete dass Oppenweiler ausgeschieden war und die SG Weinstadt mit 5 Pluspunkten ins Halbfinale einzog. Im allerletzten Gruppenspiel ging es ebenfalls um Hop oder Top: Die TSG Backnang hatte zu dem Zeitpunkt 2:2 Punkte und der VFL Kirchheim 1:3 Punkte. Es war also noch alles offen. Nach 20 Minuten Spielzeit stand es 8:8 und damit kam die TSG Backnang mit 3:3 Punkten als Gruppenzweiter ins Halbfinale. Der VFL Kirchheim musste mit Platz 4 vorlieb nehmen.
Die 1. Halbfinalpaarung lautete daher HT Uhingen/Holzhausen gegen SG Weinstadt. Hier setzte sich die SG Weinstadt klar mit 9:3 Toren durch und stand damit im Finale. Im 2. Halbfinale standen sich die WSG Lorch/Waldhausen und die TSG Backnang gegenüber. Dies war eine sehr ausgeglichene Partie, nach 20 Minuten stand es 6:6. Die Entscheidung musste im 7-Meter-Schießen fallen. Hier konnte keine der drei Spielerinnen von Lorch ihren Ball ins Netz bringen, Backnang reichte ein Treffer und somit stand es am Ende 7:6 für die TSG.
Im 7-Meter-Schießen um Platz 3 standen sich der WSG Lorch/Waldhausen und die HT Uhingen/Holzhausen gegenüber. Nach jeweils 5 Spielerinnen stand es 3:3 und die 6. Spielerin konnte dann für HT Uhingen/Holzhausen Platz 3 entscheiden. Im Endspiel kam es zur Paarung TSG Backnang gegen SG Weinstadt. Dies war eine klare Angelegenheit für die TSG Backnang. Durch viele Kontermöglichkeiten und gutes Durchsetzen am Kreis gewann Backnang mit 10:2 Toren.

Ausflug zum Abschiedsspiel von Oliver Roggisch

30.05.2014 19:26

Am letzten Sonntag machten sich fast 50 Handballer mit dem Bus von Murrhardt aus auf den Weg nach Mannheim in die SAP-Arena, um live beim Abschiedsspiel von Oliver Roggisch mit der deutschen Nationalmannschaft gegen die Rhein-Neckar Löwen dabei zu sein. Wenn man ihn bisher als knallharten Abwehrspieler kannte, so wurde man an diesem Nachmittag eines Besseren belehrt: Er spielte in seinem letzten Spiel auf allen Positionen - inclusive als Torwart. Die SAP-Arena war fast ausverkauft und es herrschte eine sehr gute aber doch auch eine etwas wehmütige Stimmung in der Halle, vor allem als es an die Verabschiedung durch den DHB-Präsidenten Bernhard Bauer und von den Rhein-Neckar Löwen ging.
Gut hin und wieder zurück brachte die Handballer der ehemalige Herrentrainer Kurt Hinderer. Fazit des Ausfluges war: Das machen wir wieder mal.

Ausflug zum Abschiedsspiel von Oliver Roggisch
Ausflug zum Abschiedsspiel von Oliver Roggisch

Handballjugend startet gemeinsam in die Sommerrunde

22.05.2014 19:41

Die ersten Jugendmannschaften der seit dem 01. Mai gegründeten Handballspielgemeinschaft (HSG) Sulzbach-Murrhardt sind bereits im Einsatz. Die Zusammenarbeit beider Vereine hat im Kleinen angefangen: Zuerst hat man sich einen Bufdi geteilt, dann nahmen in der vergangenen Saison in zwei Altersklassen gemeinsame Mannschaften am Spielbetrieb teil und es hat gut funktioniert.
Der demografische Wandel, die vielen Freizeitmöglichkeiten der Kinder und Jugendlichen, Ganztagsschule und G8 gehen auch an uns nicht spurlos vorbei. Um dem entgegenzusteuern und die Jugendmannschaften in allen Altersklassen mit einer ausreichenden Anzahl an Jugendlichen zu besetzen war dies für beide Vereine die beste Möglichkeit. Für die Sommerrunde ist dies auch hervorragend gelungen: Von der E-Jugend bis zur A-Jugend männlich wie weiblich sind alle Jugenden gemeldet, zum Teil sogar mit zwei Mannschaften. Ein weiterer positiver Effekt ist hierbei das Hallenkapazitäten besser genutzt werden können und somit mehr Trainingszeiten für die einzelnen Mannschaften zur Verfügung stehen.
Eine Spielgemeinschaft muss sich über mehrere Jahre entwickeln und aufbauen um entsprechende Erfolge aufweisen zu können, z.B. nicht nur das gemeinsame Spielen in der Jugend sondern auch bei den Aktiven. Von daher treten auch die Aktiven zukünftig gemeinsam an. Erste Erfahrungen können die Männer bereits in der Großfeldrunde sammeln. Hier wurden drei Mannschaften gemeldet, die am 29. Juni in Sulzbach antreten.
Die gemeinsame Vereinsnummer lautet 200, darunter sind dann auch alle Spiele für die Sommerrunde abrufbar.

Zwei Siege und eine Niederlage für die mJB

19.05.2014 19:34

Am ersten Spieltag der Sommerrunde erreichte die männliche B-Jugend der HSG zwei Siege und musste eine knappe Niederlage hinnehmen. Dadurch konnte sich die mJB für die Zwischenrunde in der Bezirksqualifikation qualifizieren.
Im ersten Spiel des Tages trafen die Jungs auf den Gastgeber aus Bönnigheim, der lediglich mit 5 Mann angetreten war. Nachdem sich die Mannschaft schnell auf 9:1 abgesetzt hatten, nahm man zuerst einen Mann, später dann auch einen zweiten Mann vom Feld, um dem Gegner ein halbwegs faires Spiel zu ermöglichen. Dennoch gelang dem Team ein deutlicher 27:12 Sieg.
Schnell wurde klar, dass das zweite Spiel gegen die HABO Bottwar JSG 2 das einzige "richtige" Spiel werden würde, da diese neben der HSG die einzige Mannschaft war, die mit mehr als 5 Feldspielern angereist war. In einem engen Spiel tat sich die HSG im Angriff schwer und produzierte zahlreiche technische Fehler. Umso besser präsentierte man sich in der neu einstudierten Abwehrformation, sodass es mit einem 5:4 für die HSG in die Pause ging. In der Pause nahm man sich vor, diese Abwehrleistung beizubehalten und im Angriff noch eine Schippe zuzulegen. Allerdings gelang dies im Angriff nicht, während man sich in der Abwehr individuelle Schnitzer leistete. So musste man sich letztendlich knapp mit 13:11 geschlagen geben.
Im letzten Spiel traf man auf die Mannschaft aus Großsachsenheim, die vor Spielbeginn lediglich 3 Feldspieler aufzubieten hatte. Auf HSG Seite spielte man die komplette Spielzeit in Gleichzahl mit dem Gegner, wodurch sich große Räume auf dem Spielfeld auftaten. Durch die reichlichen Wechselmöglichkeiten gelang deshalb auch ein nie gefährdeter 28:21 (14:9) Erfolg.
Erfreulich für die Trainer war vor allem, dass sich jeder Spieler in die Torschützenliste eintragen konnte. Zudem konnte die neue Abwehrformation, die erst zwei Wochen zuvor eingeführt wurde, recht erfolgreich im Spiel umgesetzt werden. Verbesserungswürdig ist allerdings die Angriffsleistung, was aber auch deshalb nicht verwundern dürfte, da die Jungs erst seit ca. 5 Wochen im gemeinsamen Training sind.

Für die HSG spielten: Luca Lang (Tor), Axel Harsch (Tor), Lucas Miguens (8), Tom Elser (6), Jonas Pecoroni (14), Joel Gogel (7), Maurice Sattler (10), Jonas Gogel (10), Lukas Konrad (6), Eric Bombich (4).

TVM-Frauen verabschieden sich mit einer 24:27-Niederlage

16.04.2014 19:52

Es war das letzte Punktspiel der Saison am vergangenen Sonntag zwischen den Handballerinnen der SG Bottwartal 2 und dem TV Murrhardt. Die Murrhardterinnen starten gut ins Spiel. Eine hervorragende Abwehrleistung und das schnelle Kombinationsspiel im Angriff führten den TVM über ein 4:0 zur 13:12-Halbzeitführung.
In der 2. Hälfte wollte man daran anschließen. Leider gelang den Frauen der SG Bottwartal 2 der bessere Start. Das Spiel wurde schneller und die SG erzielte nach Wiederanpfiff die Führung und baute diese weiter aus. Die Murrhardterinen konnten das Tempo nicht mehr mithalten und bekamen einige Kontertore. Das Spiel entwickelte sich über 15:20 weiter zu Gunsten der SG. Eine umgestellte Abwehr brachte auch nicht den gewünschten Erfolg. So endete die Begegnung 27:24 für die SG Bottwartal 2.
Die Murrhardter Handballerinnen verabschieden sich in die wohlverdiente Pause. Die Mannschaft blickt auf eine Saison mit Höhen und Tiefen zurück. Alles in allem kann man mit der Abschneiden der Mannschaft zufrieden sein und jetzt nach vorne zu neuen Herausforderungen blicken.

Für den TVM spielten: Sabine Frosch (Tor), Nicole Wurst (12/3), Maria Sittart, Nazile Tekin, Bianca Bayh (1), Sabine Wieland (3), Lisa Schmölzer, Tamara Spohn (1), Vanessa Spohn (3), Sandra Görlich (4/3).

Gerechte Punkteteilung beim letzten Heimspiel

07.04.2014 21:24

Beim letzten Heimspiel in der Bezirksklasse wollten die TVM-Handballer dem Publikum nochmals zeigen, dass man zwar in der Liga mithalten konnte, aber im Gesamten zu schwach besetzt war um den Absieg zu verhindern. Gewarnt durch das Hinspiel beim GSV Hemmingen und durch beruflich bzw. krankheitsbedingte fehlende Trainingsbesuche sollte trotzdem die Einstellung stimmen.
Allerdings verschliefen die Murrhardter die ersten 10 Minuten völlig: Über 1:4 bis zum 7:11 rannte man hinterher. Einfache Chancen wurden vergeben und in der Abwehr war kein konsequentes Arbeiten gegen den Gegner,
der zu einfachen Toren kam. Der TVM gab aber nicht auf und so kämpfte sich das Team wieder auf 13:14 zur Halbzeit heran.
Die 2. Hälfte begann konzentriert und der TVM setzte das Besprochene um. Über 20:17 zum 26:23 wurde das Spiel gedreht. Leider wurde durch die Manndeckung des Gegners und die fehlende Abgebrühtheit das Ergebnis
nicht weiter ausgebaut. Murrhardt warf überhastet, ließ in der Abwehr den Körperkontakt nicht mehr zu und kassierte unnötige Zeitstrafen. Am Ende stand es 27:27 unentschieden. Jeder Spieler nutzte seine Einsatzzeiten um sich selbst nochmal zu fordern und den Zuschauern zu zeigen. Für den Spielverlauf ein gerechtes Unentschieden und somit ist das Kapitel Bezirksklasse in Murrhardt erstmal beendet.

Für den TVM spielten: Fabian Aretz, Mario Perri (beide Tor), Marc Schmid (7/3), Kevin Kander (1), Daniel Hirzel, Tobias Noller (3), Daniel Sieber (2), Jan Baßmann (1), Timo Schulz (1), Hannes Wieland (6), Markus Neumann (3), Jonas Oppenländer (3).

Ehrungen für 10jährige Mitgliedschaft

02.04.2014 16:15

Ehrungen für 10jährige Mitgliedschaft
Ehrungen für 10jährige Mitgliedschaft

Für 10jährige Mitgliedschaft konnten in der Abteilungsversammlung 13 Mitglieder geehrt werden: Thomas Appenzeller, Nico Bay, Tom und Kai Elser, Maria Geist, Fiona und Marco Gottschling, Toni Kugler, Mario Perri, Hannah Schiffo, Lisa Schulte, Jürgen Weller, Karin Wurst.

JSG Oberes Murrtal belegt Platz 4 bei den Kreismeisterschaften

31.03.2014 13:40

Männliche D-Jugend der JSG bei den Kreismeisterschaften in Besigheim
Männliche D-Jugend der JSG bei den Kreismeisterschaften in Besigheim

Die männliche D-Jugend der JSG Oberes Murrtal belegte bei den Kreismeisterschaften in Besigheim zum Abschluss der Spielsaison einen guten 4. Platz. Die Kreismeisterschaft wurde in einem Turniermodus in zwei Gruppen mit jeweils drei Mannschaften ausgespielt. Im 1. Gruppenspiel trafen die JSGler auf den TSV Schwieberdingen. Lange gelang es die Partie offen zu gestalten. Doch in den entscheidenden Momenten im Spiel wurden beste Torgelegenheiten ausgelassen - entweder schloss man zu ungenau ab oder man scheiterte immer wieder am starken Torhüter des TSV Schwieberdingen. Am Ende musste man sich mit 5:9 geschlagen gegeben. Im 2. Spiel wollten es die JSG-Spieler besser machen, was auch gelang: Das Team ging konzentrierter zu Werke, arbeitete in der Abwehr besser und zwang den Gegner zu unkontrollierten Abschlüssen. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung besiegte die JSG die TSF Ditzingen mit 10:5 und stand somit als Teilnehmer im kleinen Finale fest.
Gegner im Spiel um Platz 3 war der Gastgeber aus Besigheim. Nur zur Beginn des Spiel gelang es der Spielgemeinschaft dem Gegner Paroli zu bieten, doch mit zunehmender Spieldauer setzten die Hausherren die JSG immer mehr unter Druck, dies führte zu einfachen Ballverlusten und einfachen Toren für die Mannschaft des EK Besigheim. Am Ende musste man sich im kleine Finale mit 9:19 geschlagen geben, doch der 4. Platz kann für die junge Mannschaft als Erfolg gewertet werden, da man über die ganze Runde hinweg mit Personalproblemen zu kämpfen hatte und nicht an eine Teilnahme an den Kreismeisterschaften zu denken war.
 
Für die JSG spielten: Paul Harsch, Cedric Blank (beide Tor), Paul Stiehler, Lewin Kollak, Fynn Wolke, Simeon Schütt, David Miguens, Jannis Gogel, Julian Bartels, Nico Bay.

Das war das letzte Spielfest

28.03.2014 22:44

Mini-Spielfest in Beilstein
Mini-Spielfest in Beilstein

Für den Jahrgang 2005 heißt es Abschied nehmen: In Beilstein war das letzte Mini-Spielfest an dem sie teilnehmen konnten, bevor es jetzt zum Wechsel in die E-Jugend kommt. Bei Aufsetzer-Handball und Turmwächterball konnte noch mal jeder zeigen was in ihm steckt. Dies war ganz schön anstrengend, da insgesamt 6 Spiele á 12 Minuten zu bewältigen waren.
Bei den verschiedenen Spielstationen konnte sich jeder nach Lust und Laune austoben. Zum Abschluss bei der Siegerehrung gab es für jeden eine Medaille und eine Urkunde.

Dabei waren: Anna Greiner, Felix und Lukas Hirzel, Heidi Klatt, Yanneck Metzger, Alena Stieler, Leon Stooß, Lotta Ziegler.